Besuch von Oberbürgermeister Peter Feldmann

1.foto

Am Donnerstag, dem 22. Juni besuchte der Oberbürgermeister Peter Feldmann die Budge-Stiftung.

links2495 2rechts2483 2

linkes Foto: Oberbürgermeister Peter Feldmann, rechts Geschäftsführer Torsten Krick mit Rabbiner Andrew Steiman

links2488rechts2502

Bewohner der Budge-Stiftung im Foyer

Im Foyer der Stiftung wurde er von dem Geschäftsführer Thorsten Krick und dem Rabbiner Andrew Steiman begrüßt. Der Oberbürgermeister hatte sich zwei Stunden Zeit genommen um die Mieterinnen und Mieter der Senioren Wohnungen zu besuchen und ein direktes Gespräch zu führen. 

Fotos: Mitarbeiterinnen der Stiftung

Save-the-Date, 4. Juli 18.00 Uhr

Feier zum amerikanischen Unabhängigkeitstag im Rahmen der Städtepartnerschaft Frankfurt-Philadelphia und zu Ehren von Zeitzeugen aus beiden Städten.

Der „Keystone State Boys Choir“ tritt dabei auf: 60 Boys aus unserer Partnerstadt singen für Frankfurt ein Ständchen -

am 4. Juli um 18 Uhr in der Henry und Emma Budge-Stiftung in Frankfurt-Seckbach, Wilhelmshöher Straße 279

Sie sind herzlich willkommen!

Impressionen: Ein italienischer Abend

img 4149 1024x683


Um 17.00 Uhr startete der italienische Abend mit Pizza und Live-Musik der Berry Blue Band.

img 4146 1024x683img 4150 1024x683

Fotos Axel Müller, Bewohner

Jüdische Gebetszeiten: Juni 2017

Jüdischer Gottesdienst im Juni:
Freitag: 2.6., 9.6., 16.6., 23.6. und 30.6. um 19.00 Uhr Kabbalat Schabbat und Kiddusch in der Synagoge

Eine Feier zum „Tag des Sieges“

Nachtcafé am Montag, den 22. Mai 2017

Der Mai steht im russischen Kalender ganz im Zeichen des Kriegsendes. So wählte das Nachtcafé-Team als Motiv für den Mai eine Feier zum Tag des Sieges. Dazu wurden Gäste aus dem „Günter-Feldmann-Zentrum“ zu uns eingeladen, und sie kamen gerne, um diesen besonderen Tag mit uns zusammen zu begehen.

Das „Günter-Feldmann-Zentrum“ in Bornheim ist ein kultureller Treffpunkt für Senioren (darunter viele Juden) aus der ehemaligen Sowjetunion. In den vergangenen Jahren haben wir öfters mit ihnen gemeinsam nach russischer Tradition den „Tag des Sieges“ gefeiert. Mal war das fröhlich mit Musik und Tanz, mal war das besinnlich mit historischem Filmmaterial, mal nachdenklich mit Zeitzeugen.

p1110372

Dieses Jahr nun wurde der „Tag des Sieges“ kulinarisch mit einer Suppe nach russischem Rezept gefeiert. Über 30 Gäste aus dem Günter-Feldmann-Zentrum wurden nach unserer „Nachtcafé-Tradition“ in unserer Synagoge von Rabbiner Steiman empfangen, danach ging es gemeinsam in den Rosl und Paul Arnsberg Saal, um den „Tag des Sieges“ auf russische Art mit einem „Borscht“ (koscher natürlich) zu feiern. Die Gespräche drehten sich um Erinnerungen an den Krieg. Es zeigte sich erneut, wie tief die Eindrücke an die Zeit in der betroffenen Generation sitzen – natürlich auf allen Seiten. Zeit zum Nachdenken oder gar Trauern gab es nicht, so die einhellige Meinung. Wiederaufbau und Neubeginn nahmen hier wie dort alle Kraft in Beschlag.

p1110374

Umso wichtiger sind Gelegenheiten, um gegenseitig gehört zu werden: Deutsche und Russen, Juden und Nicht-Juden. Die Herzlichkeit, die sich dabei entfaltete, war rührend und zum Greifen. Der Borscht entfaltete seine verbindende Wirkung. Wenigstens hier, in der Budge-Stiftung, hat die Kriegsgeneration Gelegenheit, einen solchen Frieden mit dem jeweils Anderen zu finden – und damit auch mit sich selbst.
So ging man am Ende des Tages – und am Ende des Borschts – mit dem Gefühl nach Hause, etwas Besonderes und Wichtiges erlebt zu haben. Wie gut, dass so etwas möglich ist – nach all‘ den Jahren des Schweigens.

p1110367

Für die über 30 Bewohner der Budge-Stiftung, die am Gespräch teilnahmen, war es selbstverständlich, eine interkulturelle Veranstaltung  erlebt zu haben. Die Gäste aus dem Günter-Feldmann-Zentrum waren beeindruckt und dankbar: nach ihren eigenen Angaben haben sie außer bei uns ein solches Gespräch seit ihrer Ankunft in Frankfurt nie erlebt. Die Bewohner der Budge-Stiftung und das Nachtcafé-Team versicherten ihnen, hier immer willkommen zu sein und Freunde zu haben.

p1110377

 

 

Stellenagebot: Auszubildende zum Altenpfleger (m/w)

Unser Stiftungskonzept – bereits 1920 von dem visionären Ehepaar Henry und Emma Budge formuliert – ist ebenso einzigartig wie aktuell: „Wertschätzung gegenüber dem gelebten Leben, damit ein würdevolles Dasein im Alter für Menschen unterschiedlichen Glaubens möglich ist.“
Der interreligiöse Dialog war dem Stifterehepaar besonders wichtig und ist heute unentbehrlicher Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Ebenso wie unsere Professionalität unser Handeln prägt, ist Einfühlungsvermögen und der emphatische Umgang mit unseren Bewohnern und Klienten unabdingbar. Unser Pflegeheim mit 160 Pflegeplätzen und die 174 Wohnungen für Betreutes Wohnen werden von unseren multiprofessionellen Teams betreut.

Wir suchen für unser Haus zum nächsten Ausbildungsbeginn am 01. Oktober 2017

Auszubildende zum Altenpfleger (m/w)

Wir bieten
•    eine Ausbildungsvergütung nach dem TVöD
•    Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten
•    Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
•    fachliche und persönliche Weiterentwicklung durch regelmäßige Fortbildungen
•    ein motiviertes Team aus Praxisanleitung und Pflegefachkräften, welches Sie beim Erlangen Ihrer Handlungskompetenzen unterstützt
•    Anleitung, Vermittlung und Begleitung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind
•    einen professionell begleiteten Theorie-Praxis-Transfer
•    stationäre und ambulante Pflege unter einem Dach

Ihr Qualifikationsprofil
•    Sie verfügen über die entsprechende gesundheitliche Eignung
•    Sie verfügen über einen Realschulabschluss oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung
•    Sie verfügen über einen Hauptschulabschluss und eine Ausbildung als Altenpflegehelfer/in oder Krankenpfleger/in
•    Sie sind bereit vor Ausbildungsbeginn ein mehrwöchiges Praktikum in unserem Hause zu absolvieren
•    Sie haben Spaß an der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen
•    Sie haben die Bereitschaft  im Schichtdienst zu arbeiten
•    Sie verfügen über gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie über EDV- und MS Office-Kenntnisse
•    Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit zählen zu Ihren Stärken

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Einsendeschluss ist der 30.06.2017. Bewerben Sie sich also jetzt!

Für weitere Informationen steht Ihnen die Personalabteilung unter Telefon 0 69/ 47 87 1 -937 zur Verfügung.
Gerne können Sie uns auch vorab eine E-Mail senden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Henry und Emma Budge-Stiftung
Wilhelmshöher Str. 279
60389 Frankfurt am Main

2017 Stellenangebot: Mitarbeiter/in für unser Empfangsteam

Entsprechend des Stiftungsgedankens der Eheleute Henry und Emma Budge betreut die Stiftung in ihrer Einrichtung Menschen jüdischen und christlichen Glaubens. Sie unterhält ein Pflegeheim mit 160 Pflegeplätzen und 174 Wohnungen für Betreutes Wohnen sowie einen ambulanten Pflegedienst.

Wir suchen einen/ eine Mitarbeiter/in für unser Empfangsteam
auf 450 € - Basis

SIE verfügen über folgende Voraussetzungen

•    sicheres und repräsentatives Auftreten
•    ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
•    eine ausgeprägte Sozialkompetenz und sind sicher im Umgang mit Kunden
•    sind stressresistent und flexibel
•    Verständnis für die Lebenssituation älterer Menschen
•    sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
•    gute englische Sprachkenntnisse
•    gute Kenntnisse von MS Office

WIR  BIETEN
•    eine Bezahlung nach TVöD
•    ein angenehmes Arbeitsumfeld in einer modernen Seniorenwohnanlage

Für weitere Informationen steht Ihnen die Personalabteilung unter Telefon 0 69/ 47 87 1 -913 zur Verfügung.
Gerne können Sie uns auch vorab eine E-Mail senden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Frankfurt, den 25.04.2017.

Henry und Emma Budge-Stiftung
Wilhelmshöher Str. 279 – 60389 Frankfurt am Main
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.budge-stiftung.de

2017 Stellenangebot: Wohnbereichsleitung (w/m)

Entsprechend des Stiftungsgedankens der Eheleute Henry und Emma Budge betreut die Stiftung in ihrer Einrichtung Menschen jüdischen und christlichen Glaubens. Sie unterhält ein Pflegeheim mit 160 Pflegeplätzen und 174 Wohnungen für Betreutes Wohnen sowie einenambulanten Pflegedienst.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:

Wohnbereichsleitung (w/m)

Wir freuen uns auf Sie, wenn Sie:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur Pflegefachkraft und Berufserfahrung im
    stationären Bereich und
  • eine abgeschlossene Weiterbildung zur Stationsleitung bzw. Wohnbereichsleitung
    haben, bzw. die Bereitschaft mitbringen, eine solche zu erwerben
  • gute EDV-Kenntnisse besitzen
  • Lust haben, Verantwortung zu übernehmen und ein Team zu führen
  • Spaß an der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen haben
  • ein hohes Maß an Engagement und Belastbarkeit und
  • eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise mitbringen

Wir bieten:

  • eine Bezahlung nach TVöD
  • attraktive zusätzliche Sozialleistungen
  • ein spannendes Arbeiten in einem einmaligen interreligiösen (jüdisches und
    christliches Leben) Umfeld
  • Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und den Arbeitsplatz mitzugestalten
  • gutes Betriebsklima
  • gute öffentliche Verkehrsanbindung
  • kostenlose Parkplatzmöglichkeiten
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Wir erwarten Ihre Bewerbung gerne auch per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Für weitere Informationen steht Ihnen die Personalabteilung unter Tel. 0 69/ 47 87 1 -937 zur Verfügung.

Sie können das Stellenangebot auch als » PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Henry und Emma Budge-Stiftung
Wilhelmshöher Str. 279 – 60389 Frankfurt am Main
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.budge-stiftung.de

Stellenangebot: Präsenzkräfte auf Teilzeitbasis

Entsprechend des Stiftungsgedankens der Eheleute Henry und Emma Budge betreut die Stiftung in ihrer Einrichtung Menschen jüdischen und christlichen Glaubens. Sie unterhält ein Pflegeheim mit 160 Pflegeplätzen und 174 Wohnungen für Betreutes Wohnen sowie einen ambulanten Pflegedienst.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Präsenzkräfte auf Teilzeitbasis

SIE verfügen über folgende Voraussetzungen:

•    Qualifikation zur Betreuungskraft nach §87b SGB XI
•    gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
•    Sie gestalten gerne Gruppen- und Einzelangebote.
•    Sie können Bewohner motivieren.
•    Sie haben Spaß an der Arbeit mit Menschen und für Menschen.

Wir bieten:
•    Bezahlung nach TVöD
•    Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. zusätzliche Altersversorgung
•    ein angenehmes Arbeitsumfeld
•    die Arbeit in einem multiprofessionellen Team
•    die Möglichkeit, sich durch regelmäßige Fortbildungen fachlich und persönlich weiterzuentwickeln

Für weitere Informationen steht Ihnen die Personalabteilung unter Telefon 0 69/ 47 87 1 -937 zur Verfügung.

Gerne können Sie uns auch vorab eine E-Mail senden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Henry und Emma Budge-Stiftung
Wilhelmshöher Str. 279 – 60389 Frankfurt am Main
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.budge-stiftung.de