Betreutes Wohnen für Menschen unter 65 Jahren mit körperlicher Behinderung

Henry und Emma Budge-Stiftung: Betreutes Wohnen für Menschen unter 65 Jahren mit körperlicher BehinderungGemeinsames GrillenSeit dem 01.03.2009 bietet die Henry und Emma Budge- Stiftung in Koordination mit dem Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV) ein Betreutes Wohnen für Menschen mit körperlicher Behinderung im Alter von 18 - 65 Jahren an.

Das Angebot richtet sich an Menschen, die körperlich behindert oder von einer Behinderung bedroht sind und Anspruch auf Eingliederungshilfe nach dem § 35b SGB IX haben. 

Ziel der Betreuung ist es Menschen mit körperlicher Behinderung eine eigenständige Lebensführung zu eröffnen und zu erhalten, sowie deren soziale Eingliederung und Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu fördern.

Hierbei stehen die individuellen Bedürfnisse und persönlichen Lebensentwürfe im Mittelpunkt des Interesses mit dem Ziel die Lebensqualität und Selbständigkeit beim Wohnen in den eigenen Räumlichkeiten zu fördern.

Bei der Betreuung handelt es sich um eine sozialpädagogische und sozial-therapeutische Unterstützung in Form einer aufsuchenden Sozialarbeit.

Betreut wird durch Fachpersonal wie: Diplom- Sozialpädagogen/innen oder Angehörige vergleichbarer Berufsgruppen, Erzieher/innen, Heilerziehungspfleger/innen oder Berufsgruppen mit vergleichbarer Ausbildung und Fachkrankenpfleger/- schwestern in enger Koordination mit behandelten Ärzten, Therapeuten, Pflegepersonal und den Betreuern.

Henry und Emma Budge-Stiftung: Betreutes Wohnen für Menschen unter 65 JahrenBesuch bei den Frankfurt Skyliners

Wir unterstützen gerne bei Fragen der Lebensführung, der Suche nach geeigneten Ärzten und der Organisation von Pflege und Assistenz.

Sofern Unterstützung durch einen Pflegedienst oder häusliche Krankenpflege benötigt wird, kann dies durch unseren eigenen ambulanten Pflegedienst Esra gewährleistet werden.

Es besteht die Möglichkeit eine barrierefreie Wohnung (Betreutes Einzelwohnen) in der Budge-Stiftung anzumieten oder auch außerhalb der Budge-Stiftung in der eigenen Wohnung betreut zu werden.

Bei einem Gespräch entscheiden Interessenten und Fachpersonal gemeinsam, ob das Betreute Wohnen das Richtige ist.